Beschreibung der Cumpagnia da mats

Die Cumpagnia da mats, auf Deutsch die Jungmannschaft, ist eine historisch gewachsene Vereinigung unverheirateter Jungmänner und Burschen. Der Zeitpunkt ihrer Entstehung lässt sich nicht mehr genau rekonstruieren, ihre Anfänge sind in den alten Männerbünden zu sehen. Das erste schriftliche Dokument, welches die Existenz des Vereins bezeugt, stammt aus dem Jahr 1828. Nichtsdestotrotz ist die Cumpagnia da mats die älteste Vereinigung von Domat/Ems.

Es galt früher als Ehre, in die einst mächtigste Organisation des Dorfes aufgenommen zu werden. Mächtig war die Cumpagnia da mats, weil sie bis zum Jahr 1856 sogar gemeindepolizeiliche Kompetenzen besass. Als diese Funktion jedoch aufgehoben wurde, beschränkte sich die Cumpagnia da mats auf kirchliche und gesellschaftliche Funktionen.

Neben den beiden kirchlichen Hochfesten Fronleichnam und Mariä Himmelfahrt tritt die Jungmannschaft auch an anderen Anlässen in Paradeuniform auf. Der Schlittelplausch, die Pfingstreise, die Alp-Ranasca-Wanderung, das Knabenschiessen und das Tannenziehen gehören ebenfalls zum Jahresprogramm der Jungmannschaft. Die Pflege von Tradition ist nicht einfach ein stures Festhalten an Atem, es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme!

Cumpagnia da mats | Postfach 69 | 7013 Domat/Ems | capitani@cumpagnia.ch

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.